• Aluminumdeckel
  • Aluminiumfolie
  • Aluschalen
  • Alutuben
  • Behälter für Körperpflegemittel
  • Behälter für Waschmittel
  • Beutel (Plastik)
  • Blister(-verpackungen)
  • Deckel von Einwegflaschen und -gläsern
  • Einwegbesteck
  • Einweggeschirr
  • Einweg-Plastikflaschen
  • Einwegtöpfe zum Verkauf von Pflanzen
  • Folien
  • Getränkekartons, z. B. für Milch und Säfte
  • Jogurtbecher
  • Konservendosen, z. B. für Obst und Gemüse
  • Kronkorken
  • kunststoffbeschichtetes Aluminium, z. B. Vakuumverpackungen
  • Kunststoffbänder
  • Margarinebecher
  • Milchkartons
  • Milchtüten
  • Paletten, z. B. zum Transport von Blumentöpfen oder Milchprodukten
  • Plastiktüten
  • Polstermaterial zur Verpackung empfindlicher Produkte
  • Puddingschalen
  • Saftflaschen (aus Kunststoff)
  • Saftkartons
  • Safttüten
  • Sahnebecher
  • Schalen, z. B. für abgepacktes Fleisch
  • Tragetaschen (Kunststoff)
  • Trinkbecher
  • Vakuumverpackungen (z.B. von Kaffee)
  • Verschlüsse von Gläsern und Flaschen
  • Batterien
  • Baustoffe (z.B. Kunststoffrohre)
  • Deckenplatten
  • Eimer
  • Elektrogeräte
  • Gebrauchsgegenstände, Balkonkästen, Disketten
  • Glas, z. B. Einwegflaschen
  • Kartons
  • Kleidung
  • Kunststoffrohre
  • Möbel
  • Papier
  • Pappe
  • Schüsseln (aus Kunststoff, z.B. Rührschüsseln)
  • Schuhe
  • Verpackungen mit schädlichen Restinhalten
  • Verpackungen mit Resten, z. B. Becher mit verdorbenem Brotaufstrich
  • Vorratsdosen (aus Kunststoff)
  • Windeln

Mit der Gelben Tonne richtig entsorgen

Die Gelbe Tonne ist gedacht für die Entsorgung von Verpackungen aus:

  • Plastik und Kunststoff:
    z. B. Verpackungen wie Folien und Tüten, Flaschen, Dosen, Tuben, Becher, Obst- und Gemüseschalen
  • Metall: 
    z. B. Konserven- und Getränkedosen aus Metall, Alu-Schalen, -Deckel und -Folien
  • Verbundstoffen:
    z. B. beschichtete Saft- und Milchkartons.

 

Hinweise, welche Verpackungen in der Gelben Tonne entsorgt werden sollen, gibt es unter anderem auf einem Aufkleber direkt auf der Gelben Tonne, den Sie sich hier auch herunterladen können.

Hier klicken für den Aufkleber >>>

 

Ihre Gelbe Tonne wurde nicht geleert, ist beschädigt oder nicht mehr zu finden?

Einfach hier klicken >>>

 

Trenntipps für die Gelbe Tonne:
  • Es ist sinnvoll, die Alu-Deckel beispielsweise von Joghurt-Bechern oder Milch-Döschen komplett abzuziehen und beides getrennt in die Gelbe Tonne zu werfen. Bleiben die Deckel dran, können die Sortieranlagen die unterschiedlichen Materialien nicht erkennen, was die Wiederverwertung erschwert.
  • Auch das Zusammenstecken von Plastikbechern und Konservendosen unterschiedlicher Materialien spart zwar Platz in der Gelben Tonne, erschwert aber die spätere Sortierung.
  • Verpackungen sollten vor der Entsorgung zwar geleert sein, überflüssig ist aber das Spülen vor dem Wurf in die Gelbe Tonne.
  • Sinnvoll und platzsparend ist es, Getränkeverpackungen flach zusammenzufalten, bevor sie in der Gelben Tonne entsorgt werden.

Müllvermeidung und Mülltrennung schonen unsere natürlichen Ressourcen. Sortieranlagen könnten nicht so gut und sauber trennen wie Menschen im Haushalt.
Je besser der Abfall im eigenen Haushalt getrennt wird, umso leichter können die unterschiedlichen Verpackungen aus der Gelben Tonne (LVP) in den Sortieranlagen nach Kunststoffarten und Metallen sortiert und danach auch recycelt werden.

Den Verpackungsmüll aus der Gelben Tonne sammelt die AWG im Auftrag der Stadt Wuppertal für die Dualen Systeme ein und gibt sie zwecks Sortierung und Wiederverwertung an Fachbetriebe weiter.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Bitte hier klicken für unser Kontaktformular >>>

Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern!