DATENSCHUTZRECHTLICHE INFORMATION ZUR VERARBEITUNG IHRER BEWERBERDATEN

I. Vorbemerkungen

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie über unsere Datenschutzgrundsätze und Abläufe der Verwendung Ihrer Angaben im Rahmen Ihrer Bewerbung über unser Bewerbermanagement-System informieren. Verantwortliche Stelle gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgende Datenverarbeitung ist: AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal, Korzert 15, 42349 Wuppertal,                            Tel. Zentrale: +49 202 4042 –0, Fax Zentrale: +49 202 4042-176, E-Mail: awg@awg.wuppertal.de

Wir haben mit Herrn Rechtsanwalt Wolfgang A. Schmid einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist zu erreichen unter: datenschutz@awg.wuppertal.de oder über die obenstehende Postadresse mit dem Zusatz „an den Datenschutzbeauftragten“.

Hinweis: Mit Absenden der Bewerbung wurde die Information zur Datenverarbeitung von Bewerberdaten zur Kenntnis genommen.

II. Hinweise zur Verarbeitung von Bewerberdaten

Mit der Registrierung auf unserer Karriereseite bewerben Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung oder suchen initiativ eine Beschäftigung bei uns im Hause. Die von Ihnen abgefragten Daten werden von uns ausschließlich für den Zweck der Stellenbesetzung genutzt.

1. Datenkategorien

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, Mobil-, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), alle Daten, die sich aus Ihren Bewerbungsunterlagen ergeben (ggf. auch Gesundheitsda-ten, soweit darin enthalten) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten).Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungs-prozesses erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z.B. Stellenvermittlung) erhalten haben.Bitte beachten Sie, dass Sie selbst für die Richtigkeit Ihrer Daten verantwortlich sind.

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG -Neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z.B. ArbZG, etc.).

a) Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs.1 Satz 1 BDSG

Mit der Registrierung auf unserer Karriereseite bewerben Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung oder suchen initiativ eine Beschäftigung bei uns im Hause. Das Bewerberportal wird im Rahmen einer vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung im Auftrag gem. Art.28 DS-GVO durch unseren technischen Dienstleister HR4YOU (www.hr4you.de) bereitgestellt. Die von Ihnen abgefragten Daten werden von uns ausschließlich für den Zweck der Stellenbesetzung genutzt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet werden. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz1lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs.1 Satz 1 BDSG.b) Art. 6 I a DSGVO(Einwilligung)Am Ende des Bewerbungsprozesses haben Sie die Möglichkeit, der Aufnahme Ihrer Bewerbung im Talentpool zuzustimmen. Dadurch geben Sie Ihre Bewerbung auch für andere Positionen als die spe-ziell von Ihnen beworbene im Konzernverbund frei.Wenn Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum in einem Talentpool zu speichern oder die Daten für ähnliche Besetzungsverfahren zu verwenden, ist Rechtsgrundlage Art. 6 I a DSGVO.

Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung und der Marktforschung erfolgt nur mit Ihrer darüber hinaus gesondert einzuholendenausdrücklichen Zustimmung.

Hinweis: Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ebenso werden wir Ihre Daten nach einer entsprechenden Aufforderung unverzüglich löschen. Für den Widerruf senden Sie uns hierzu bitte eine Nachricht an bewerbung@awgwuppertal.4hr.de. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, uns via Post zu kontaktieren: AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal, Korzert 15, 42349 Wuppertal. Ein Widerruf hat die Beendigung Ihres Bewerbungsverfahrens zur Folge. Soweit Ihre Bewerbungs-unterlagen Fotoaufnahmen enthalten, sehen wir darin eine konkludente Einwilligung zur Verarbeitung des Fotos. Rechtsgrundlage ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit.a)iVm § 26 Abs. 2 BDSG. Sie sind berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

c) Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO iVm § 26 Abs. 2 BDSG bzw. ggf. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSG-VO

Darüber hinaus sind wir aufgrund der europäischen Antiterrorverordnungen 2580/2001 und 881/2002 verpflichtet, Mitarbeiterdaten gegen die sog. „EU-Terrorlisten“ abzugleichen, um sicherzustellen, dass keine Gelder oder sonstigen wirtschaftlichen Ressourcen für terroristische Zwecke bereitgestellt werden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c)DSGVO iVm § 26 Abs. 2 BDSG bzw. ggf. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO.

Insofern werden anlassbezogen Datensätze von Bewerbern,deren Einstellung sich bereits konkretisiert hat, mit der jeweils gültigen, aktuellsten von der EU bereitgestelltekonsolidierte Liste der Perso-nen, Gruppen und Organisationen, die von Finanzsanktionenbetroffen sind, abgeglichen.Auf Anfrage ist jederzeit Auskunft über die beim Datenabgleich verwendeten Daten,die Frequenz und die eingesetzte Software zu geben. Im Falle einer festgestellten Übereinstimmung wird der Betroffene unverzüglich mit der Aufforderung zur Stellungnahme über den Treffer informiert. Der Betroffene hat das Recht, die jeweiligen Daten vor der Stellungnahme einzusehen.Sofern sich keine Übereinstimmung ergibt, werden durch die Screening-Software keine Beschäftigtendaten gespeichert. In diesem Fall wird lediglich der Prozess aus Compliance-Gründen dokumentiert. Im Fall einer Übereinstimmung erfolgt eine Speicherung zu Dokumentationszwecken für die Dauer von fünfJahren. Die Mitarbeiter werden entsprechend unterrichtet. Als „falsch positiv“ identifizierte Treffer werden auf einer Whitelist gespeichert, um eine Wiederholung der unzutreffenden Bewertung zu vermeiden.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten, z. B. eine Schwerbehinderung) gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Be-werbungsprozesses ausschließlich dazu, die uns gemäß § 164 SGB IX obliegenden Pflichten zu erfüllen.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber und über die dafür gegebene Rechtsgrundlage informieren.

3.Datenweitergabe, Auswertung

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständig sind. Das sind die Mitarbeiter in der Per-sonalabteilung sowie die Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die potentiellen Vorgesetzten, gegebenenfalls erhält der Betriebsrat die Bewerbungsunterlagen. Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleisterwie z.B. HR4YOU (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten verarbeiten.

Sollten Daten für statistische Zwecke ausgewertet werden, erfolgt dies ausschließlich anonymisiert; es sind hiernach also keine Rückschlüsse auf einzelne Personen mehr möglich. Sofern Sie das Parsing (automatisches Auslesen der Bewerberdaten) aus Ihrem Lebenslauf oder aus den von Ihnen genutzten sozialen Netzwerken wie z.B. XING nutzen, werden die von Ihnen ausge-wählten Daten an unser Partnerunternehmen hr4you weitergeleitet. Die Datenübermittlung erfolgt lediglich zum Zweck, Ihre Daten in das AWG-Karriereportal übernehmen zu können. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt, eine Datenspeicherung bei hr4you findet nicht statt.

Am Ende des Bewerbungsprozesses haben Sie die Möglichkeit, der Aufnahme Ihrer Bewerbung im Bewerberpool zu widersprechen und Ihr Profil somit zu "sperren". Dadurch grenzen Sie die Prüfung Ihrer Bewerbung auf die speziell von Ihnen beworbene Position ein. Es werden keine weiteren Einsatzmöglichkeiten innerhalb der gesamten Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal geprüft.Informationen zu weiteren grundsätzlich anonym verwerteten Nutzungsdaten (Cookies etc.) sind der Datenschutzerklärung unseres technischen Dienstleisters zu entnehmen: www.hr4you.de/datenschutz

4.Übermittlung in ein Drittland

Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

5. Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. Ihr Profil aktiviert sich mit jeder Aktivität und wird nur in begründeten Ausnahmefällen eingesehen. Nach 6 Monaten erfolgt die endgültige Datenlöschung.

In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre). Sofern Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern, z.B. zur Speicherung im Talentpool für künftige Bewerbungsverfahren, gilt dieser Aufbewahrungszeitraum.

III. Datenschutzrechte

Sie haben uns gegenüber das Recht

- Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, den Verarbeitungszweck sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG),

- unter bestimmten Voraussetzungen Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen (Art. 16-18 DSGVO, § 35 BDSG),

- die Übertragung Ihrer Daten auf eine andere verantwortliche Stelle zu verlangen (Art. 20 DSGVO) sowie

- sich bei uns oder einer zuständigen Datenschutzbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Fax:0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Wir erfüllen sämtliche der Ihnen zustehenden Rechte unentgeltlich und unverzüglich.

Wenden Sie sich hierzu und bei allen weiteren Fragen bitte unter den eingangs angegebenen Kotaktdaten direkt an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten.

Mit besten Grüßen

AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal